Wir wählen alle Produkte auf SELPAX unabhängig und neutral aus. Dabei verweisen wir teilweise auf Partnershops, von denen wir eine Provision erhalten können. Erfahre mehr

2in1 Convertible Laptop Vergleich & Überblick 2020

Produkt
Produktbild
Produktname
Display Größe

13,3 Zoll

12,3 Zoll

15,6 Zoll

10,6 Zoll

Display Auflösung

1920 x 1080

2738 x 1824 Platin

1920 x 1080

1920 x 1280

Prozessor

keine Angabe

Intel Core i5

AMD Ryzen 5 2500U

Intel Core m3 7Y30

GHz

2.1 GHz

2,6 GHz

2 GHz

1 GHz

Grafikkarte

Intel HD Graphics 400

Intel HD Graphics 620

AMD Radeon Vega 8

Intel HD Graphics 615

RAM Größe

4 GB

8 GB

8 GB

4 GB

Festplatten Größe

32 GB

256 GB

256 GB

64 GB

Testplatten Typ

eMMC

SSD

SSD

SSD

Akku Laufzeit

12 Stunden

13,5 Stunden

10 Stunden

11 Stunden

Betriebssystem

Chrome OS

Windows 10 Home

Windows 10 Home

Windows 10 Home

Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop

Vergleichstabelle anzeigen

Vergleichstabelle ausblenden

Das Wichtigste in Kürze

2in1 Convertible Laptops sind sowohl als Notebook als auch als Tablet verwendbar und daher für viele unterschiedliche Anwendungen nützlich. Entweder lässt sich der Bildschirm von der Tastatur trennen, oder um 360 Grad drehen. Vor allem wer viel auf Reisen ist oder sowohl einen Laptop, als auch ein Tablet benötigt, ist mit einem Convertible gut beraten.

1. 2in1 Convertible Laptop – Was kann ich mir darunter vorstellen?

2in1 Convertibles sind Notebook und Tablet zugleich, denn mit nur ein paar Handgriffen lassen sie sich von einem Notebook in ein Tablet verwandeln. Entweder lässt sich das Display von der Tastatur trennen, oder durch ein spezielles Scharnier um 360 Grad drehen oder umklappen. Wenn sich der Bildschirm abnehmen lässt, hat dies den Vorteil, dass der Laptop im Tablet Modus fast so leicht ist wie ein herkömmliches Tablet. In der Tastatur sitzt meist noch ein zusätzlicher Akku oder eine zweite Festplatte. Wenn der Bildschirm sich nicht abtrennen lässt, bringt das aber nicht nur Nachteile mit sich. So ein Convertible hat noch andere Modi, die es sehr nützlich machen. Zum Beispiel lässt es sich wie ein Zelt aufstellen, was Filme schauen, auch auf engem Raum, sehr angenehm macht. Oft gibt es auch einen sogenannten Präsentationsmodus, bei dem die Tastatur quasi die Standfläche ist. Dieser eignet sich prima um Kollegen oder Freunden Fotos oder Ähnliches zu zeigen. So oder so hat ein 2in1 Convertible Laptop zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten.
Egal ob Du Dich schon lange entschieden hast, Dir einen 2in1 Convertible Laptop zuzulegen, oder Dir noch nicht so sicher bist - dieser Artikel bietet Dir einen Convertible Notebook Vergleich mit den wichtigsten Eigenschaften und Kriterien, um Dich bei Deiner Kaufentscheidung bestmöglich zu unterstützen.

Vorteile

  • sehr flexibel durch Notebook und Tablet Modus
  • wesentlich leichter als konventionelle Notebooks
  • Leistungsstärker als Tablets
  • lange Akkulaufzeit
  • verfügen meist über eine SSD Festplatte
  • hohe Bildschirmauflösung
  • Touchscreen eignet sich perfekt für handschriftliche Notizen

Nachteile

  • schwerer als reine Tablets
  • kein optisches Laufwerk
  • teurer als vergleichbare Notebooks

2. Ausstattung

convertible-ausstattung
Alle 2in1 Convertible Laptops verfügen natürlich über einen Touchscreen und die meisten haben zusätzlich eine hohe Bildschirmauflösung von Full-HD oder mehr. Außerdem kommen fast alle Convertibles mit einer SSD. Dadurch ist der Systemstart sehr schnell die Ladezeiten, vor allem bei leistungsaufwendigen Anwendungen, werden verkürzt. SSDs sind obendrein wesentlich robuster als herkömmliche HDD Festplatten. Nur einige billige Modelle besitzen eine HDD, während die Chromebooks über einen eMMC Speicher verfügen. Viele handelsübliche Convertible Notebooks haben mittlerweile 8 oder sogar 16 GB (Gigabyte) RAM, was das Arbeiten sehr angenehm macht. Der Prozessor kommt meist von Intel, AMD CPUs sind nur sehr selten zu finden. Einige Convertibles sind überdies lüfterlos, da ihre Prozessoren so wenig Abwärme produzieren, dass ein Lüfter überflüssig ist. 2in1 Notebooks besitzen so gut wie immer weniger Anschlüsse als herkömmliche Notebooks, doch die wichtigsten Anschlüsse, wie HDMI oder USB, sind meist vorhanden. Welche Art von USB Anschlüssen verbaut ist, variiert zwischen verschiedenen Modellen stark. LAN Anschlüsse und Speicherkartenleser gehören ebenfalls zum Standard, sind jedoch nicht immer vorhanden. Außerdem ist in den meisten Fällen Windows 10 bereits vorinstalliert.

3. Die verschiedenen Arten und Preisklassen

Viele Convertibles sind eher für Businessanwender gedacht. Sie zeichnen sich vor allem durch einen guten Prozessor und eine lange Akkulaufzeit aus. Eine dedizierte Grafikkarte ist hier eher selten zu finden, dafür gibt es aber oft viele verschiedene Anschlüsse und einen guten Bildschirm. Zu finden sind sie sowohl in der High-End Kategorie als auch der Mittelklasse.

High-End

High-End 2in1 Convertibles besitzen zusätzlich zu einer sehr guten Ausstattung mit Intel Core i7 Prozessor, dedizierter Grafikkarte und 2K Display meist außerdem ein hochwertiges und robustes Gehäuse aus Aluminium oder Magnesium. Sie sehen auf jeden Fall edel aus und sind obendrein sehr leistungsstark. Dafür liegt der Preis aber auch bei deutlich über 1000 Euro.

Mittelklasse

Convertible Notebooks der Mittelklasse sind meist immer noch gute Multimedia Laptops. Sie haben zwar keine dedizierte Grafikkarte, aber einen recht guten Prozessor, wie einen Intel Core i5 oder eine CPU der Core M Reihe. Der Bildschirm kommt mindestens in Full HD Auflösung und auch sonst ist die Ausstattung dieser Geräte gut. Der Preis liegt meist zwischen 600 und 1000 Euro.

Einsteiger

Bei den günstigsten 2in1 Convertible Laptops, von denen einige bereits für unter 300 Euro zu erhalten sind, müssen dann allerdings einige Abstriche hingenommen werden. Ein schlechterer Prozessor, eine Auflösung unter Full HD und fehlende USB 3.1 Anschlüsse sind hier oft zu finden. Eine dedizierte Grafikkarte gibt es bei diesen Convertibles natürlich ebenfalls nicht.

4. Wofür kann ich einen Convertible Laptop verwenden?

kann, sodass es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten gibt. Besonders nützlich sind sie unterwegs, zum Beispiel im Zug, da sie leichter als konventionelle Notebooks sind und meist eine lange Akkulaufzeit haben. Sie eignen sich je nach Modell sowohl um Filme zu schauen und im Internet zu surfen, als auch um geschäftliche Mails zu beantworten oder Präsentationen zu erstellen. Einige 2in1 Convertible Laptops haben außerdem eine dedizierte Grafikkarte, wodurch sie sich auch für viele Games eignen.
tablet-vergleich

Für wen eignen sich 2in1 Convertibles?

Grundsätzlich gibt es für fast alle Anwender ein passendes Convertible, da sie ein sehr breites Einsatzspektrum haben. Besonders interessant sind sie allerdings für Personen, die viel reisen, oder sowohl das geringe Gewicht eines Tablets als auch die Power eines Notebooks haben wollen. Es gibt 2in1 Convertible Laptops, die sich mehr für Geschäftsleute eignen und welche, die mehr auf Gamer oder professionelle Künstler zugeschnitten sind. Vor allem, wenn Du sowohl ein Notebook als auch ein Tablet willst, bist Du mit einem Convertible gut beraten, da dann kein Datenabgleich mehr zwischen den verschiedenen Geräten durchgeführt werden muss, die eventuell sogar unterschiedliche Betriebssysteme haben.

Wann sollte ich mich doch für ein konventionelles Notebook oder Tablet entscheiden?

Zwar gibt es auch 2in1 Convertible Laptops mit guter dedizierter Grafikkarte und leistungsstarker CPU, doch richtige Gaming Convertibles gibt es nicht. Wer so etwas sucht, ist daher mit einem konventionellen Gaming Notebook besser bedient.
Suchst Du einen Laptop als Ersatz für Deinen Desktop PC, ist meist ein Notebook mit einem großen Bildschirm von 16 oder 17 Zoll und vielen USB-Anschlüssen besser, um auch alle Geräte anschließen zu können. Außer natürlich Du willst noch mehr Mobilität, als ein Notebook Dir bietet und bist auch mit einem kleineren Bildschirm von unter 15 Zoll zufrieden. Für mehr Anschlüsse kannst Du Dir auch ein Hub, einen Adapter oder eine Dockingstation besorgen.
  • Wer gerne ein internes Laufwerk hätte, sollte sich ebenfalls anderweitig umsehen, da 2in1 Convertible Laptops dieses nicht besitzen. Meist reicht es jedoch auch aus, zusätzlich ein externes Laufwerk zu kaufen.
  • Außerdem solltest Du beachten, dass ein 2in1 Convertible Laptop stets teurer ist, als ein von der Ausstattung und Leistung her gleichwertiges Notebook. Wenn Dir dies wichtiger ist als Touchscreen und Tablet-Modus, bist Du mit einem reinen Notebook wahrscheinlich besser bedient.
  • Wenn Dir hingegen der Touchscreen wichtiger ist und Du auch gut ohne Tastatur leben kannst, reicht oft auch ein reines Tablet. Es ist leichter und kleiner als 2in1 Convertible Laptops, hat jedoch auch weniger Leistung zu bieten. Bedenken solltest Du außerdem, dass Tablets meist keinen USB oder HDMI Anschluss besitzen.

5. Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Generell solltest Du auf die Anzahl bzw. Art der Anschlüsse achten. Viele neue High End 2in1 Convertible Laptops besitzen nur noch USB 3.1 Typ-C Anschlüsse, die nicht mehr mit USB 3.0 oder 2.0 kompatibel sind. Wenn Du also Geräte mit USB 3.0 oder 2.0 anschließen willst, solltest Du darauf achten, dass Dein Convertible auch USB 3.0 Ports besitzt. Wenn Du allerdings vorhast, neuere Geräte zu kaufen, haben diese eventuell einen USB 3.1 Typ-C Stecker, sodass Dein Convertible Laptop auch einen solchen Anschluss braucht.
Ansonsten hängt, worauf Du beim Kauf achten solltest, ganz davon ab, für welche Anwendungen Du Dein Convertible einsetzen willst.

Games

tablet-games
Wenn Du auch neuere Games wie GTA V oder Battlefield 1 zocken willst, solltest Du Dich auf jeden Fall für einen 2in1 Convertible Laptop mit dedizierter Grafikkarte entscheiden. Allerdings solltest Du mit mittlerer oder sogar geringer Grafikeinstellung zufrieden sein, denn für mehr reicht es bei diesen Spielen nicht. Mit der Nvidia GeForce 940M zum Beispiel lässt sich zwar bei mittleren Einstellungen (Full HD Auflösung, mittlere Grafikeinstellung, ohne FXAA) Resident Evil 7 und Watch Dogs 2 ruckelfrei spielen, doch für Deus Ex Mankind Divided oder Dishonored 2 reicht es auch bei den niedrigsten Einstellungen nicht. Für viele ältere und nicht so grafikintensive Spiele wie FIFA 17, Sims 4 oder Tomb Raider reicht übrigens auch die Intel HD Grafikkarte des Prozessors, um bei mittleren Grafikeinstellungen ruckelfrei spielen zu können. Im Zweifelsfall solltest Du die Spiele Benchmarks für die Grafikkarte des Convertibles überprüfen, um zu sehen, ob sich Deine Lieblingsgames auch auf diesem Gerät zocken lassen.

Arbeit

Im Businessbereich sind vor allem eine lange Akkulaufzeit und die WLAN-ac Fähigkeit wichtig. Wenn Du auch unterwegs stets online sein willst, solltest Du Dich außerdem nach einem LTE-fähigen Convertible Laptop umsehen. Eine SSD Festplatte ist Pflicht, um schnell arbeiten zu können, doch auch ein guter Prozessor und genug Anschlüsse sind nicht zu unterschätzen. Um auch bei längeren Zugfahrten arbeiten zu können oder erreichbar zu sein, sollte der 2in1 Convertible Laptop mindestens sechs Stunden beim Surfen über WLAN durchhalten. Die Angabe des Herstellers zur Akkulaufzeit ist dabei wenig aussagekräftig, da die Laufzeit dort meist nur im Idle-Modus getestet wird. Vielmehr solltest Du Dich nach Testberichten umsehen, da die Akkulaufzeit auch bei gleicher Kapazität stark schwanken kann. Der Prozessor sollte einerseits stromsparend sein und andererseits auch rechenintensive Aufgaben, wie Videobearbeitung oder Konvertierung, gut meistern können.
convertible-tastatur
Intel Core i5 oder i7 Prozessoren sind besonders leistungsstark, während Core M CPUs besonders stromsparend sind und einen Lüfter überflüssig machen. Sie sind allerdings durch die geringere Taktrate auch etwas langsamer als Core i5 oder i7 Modelle. Bei Officeanwendungen macht sich das durch eine Leistungsabnahme von etwa fünf bis zehn Prozent bemerkbar, bei rechenintensiven Aufgaben sind es allerdings schon bis zu fünfzehn Prozent. Es gibt allerdings auch einige Convertibles mit leistungsfähigeren Core M Prozessoren.

Multimedia

convertible-multimedia
Wenn Du Deinen 2in1 Convertible Laptop vor allem zum Filme schauen oder Fotos bearbeiten einsetzen willst, ist vor allem ein guter Bildschirm wichtig. Mindestens Full HD sollte er haben und auch eine gute Farbtreue. Wenn Du auch draußen bei Sonnenschein etwas sehen willst, solltest Du Dich für einen matten Display entscheiden. Ansonsten stellt ein Glare-Display Farben meist kräftiger dar als matte Bildschirme. Außerdem sollte der Prozessor nicht zu langsam sein, um Filme auch ruckelfrei abspielen zu können. Ein Intel Core i5 oder ein gleichwertiger Prozessor ist hier empfehlenswert. Du solltest ebenfalls auf die Akkulaufzeit achten, damit Du auch unterwegs zumindest ein oder zwei Filme am Stück schauen kannst. Testberichte geben hier oft Aufschluss darüber, wie lange der Akku unter Last hält. Falls Du auch Bilder mit 3D-Effekten versehen willst oder andere GPU-lastige Anwendungen ausführen möchtest, solltest Du obendrein auf die Grafikkarte achten. Eine dedizierte Grafikkarte ist hier empfehlenswert.

Klein und einfach

Willst Du hauptsächlich ein kleines und praktisches Convertible und sonst nur ein bisschen im Web surfen und Textbearbeitungsprogramme oder ähnliches nutzen, reicht meist auch ein günstiger 2in1 Convertible Laptop mit einer Bildschirmdiagonale zwischen 10 und 12 Zoll. Achte trotzdem auf die Qualität und die Leistung, denn bei einem sehr schlechten Prozessor kann auch das Surfen im Web unangenehm werden. Viele Modelle kannst Du in Fachgeschäften austesten, dies solltest Du beim Kauf eines billigen Convertibles nicht unterschätzen! Auch ein Convertible Notebook Vergleich, Produkttests und Bewertungen im Internet können Dir helfen, einen 2in1 Convertible Laptop mit gutem Preis-Leistungs Verhältnis zu finden.
convertible-kompakt

6. Gibt es irgendwelches Zubehör, das ich mir anschaffen sollte?

Wie auch bei konventionellen Notebooks ist eine gute Schutztasche oder Hülle Pflicht, um Dein Gerät vor Schäden beim Transport zu bewahren. Achte hierbei auf die passende Größe. Ein USB-Hub kann ebenfalls von Vorteil sein, um die Zahl der Anschlüsse zu erhöhen. Falls Du ein Gerät verbinden willst, das nicht zu den Anschlüssen Deines Convertibles passt, solltest Du Dir außerdem einen passenden Adapter kaufen. Bei einigen 2in1 Convertible Laptops wird ein Stylus mitgeliefert. Falls dies nicht der Fall ist, kann es nützlich sein, sich einen zu besorgen, vor allem wenn Du gerne handschriftliche Notizen auf Deinem Convertible machen würdest.
convertible-zubehoer
Teilweise kann man sich auch eine Dockingstation oder einen größeren Akku dazu kaufen. Eine Dockingstation bietet eine Vielzahl von Anschlüssen wie VGA, Displayport oder USB und macht daher Adapter überflüssig. Wenn Dir die Anschlüsse Deines Convertible Notebooks nicht reichen, ist eine Dockingstation daher eine Überlegung wert. Allerdings ist sie meist auch wesentlich teurer als ein einfacher Adapter. Die Anschaffung lohnt sich also nur, wenn Dir mehrere Anschlüsse fehlen. Wenn Dir die Akkukapazität Deines Convertible nicht genug ist, kann sich außerdem der Kauf eines größeren Akkus oder Zusatzakkus lohnen.

7. Fragen und Antworten

Wie kann ich mein Convertible pflegen?

Wie bei einem normalen Notebook oder PC solltest Du auch hier regelmäßig Virenscans durchführen und USB-Sticks oder andere externe Geräte stets sicher entfernen, um das Dateisystem deines Convertibles zu schonen. Außerdem verschmutzt die Oberfläche mit der Zeit, wobei das Display zusätzlich durch die Benutzung mit den Fingern Flecken erhält. Um zu vermeiden, dass Staub in das Innere des Gehäuses gelangt und die Rechenleistung beeinflusst, solltest Du dieses regelmäßig säubern. Dazu kannst Du Dein Convertible im ausgeschalteten Zustand mit einem leicht befeuchteten, weichen Tuch abwischen. Gehe dabei, vor allem bei Display und Tastatur, sehr sanft vor, um Dein Gerät nicht zu sehr zu strapazieren. Die Tastatur und Lüftungsschlitze kannst Du außerdem mit einem Staubsauger mit speziellem Aufsatz auf niedriger Stufe vorsichtig absaugen.

Leistungsfähigkeit vom Akku behalten

Bei einem Lithium-Akku solltest Du Dein Convertible nicht komplett entladen, da dies dem Akku schaden kann. Um den Akku bestmöglich zu schonen, solltest Du ihn aufladen, wenn er einen Ladestand von etwa zehn Prozent anzeigt. Für NiCd und NiMH Akkus gilt diese Empfehlung allerdings nicht.