Wir wählen alle Produkte auf SELPAX unabhängig und neutral aus. Dabei verweisen wir teilweise auf Partnershops, von denen wir eine Provision erhalten können. Erfahre mehr

Boxspringbett Vergleich & Überblick 2020

Produkt
Produktbild
Produktname
Liegefläche

200 x 200

160 x 200

180 x 200

180 x 200

180 x 200

180 x 200

Maße des Gestells inkl. Kopfteil

208 x 200

165 x 210

keine Angabe

203 x 221

200 x 212

180 x 210

Liegehöhe

67 cm

66 cm

keine Angabe

68 cm

65 cm

60 cm

Gewicht

180 Kg

keine Angabe

160 Kg

119 Kg

150 Kg

132 Kg

Topper-Typ

Visco

Visco

Komfortschaum/Visco/Latex

Visco

Visco

Komfortschaum

Topper-Höhe

7 cm

6 cm

6 cm

6 cm

keine Angabe

keine Angabe

Obermatratze-Typ

Taschenfederkern

keine Angabe

Taschenfederkern

Taschenfederkern

Taschenfederkernmatratze

Taschenfederkern

Untermatratze-Typ

Bonelfederkern

keine Angabe

keine Angabe

Bonelfederkern

Bonellfederkern

Bonellfederkern

Untermatratze-Höhe

keine Angabe

keine Angabe

keine Angabe

34 cm

keine Angabe

keine Angabe

Matratzen-Zonen

7-Zonen

7-Zonen

7-Zonen

7-Zonen

7-Zonen

keine Angabe

Härtegrad

H2 / H3 / H4

H2 / H3

H2 / H3

H2

H2 / H3

H2

Stil

Skandinavisch

Skandinavisch

Skandinavisch

Skandinavisch

Skandinavisch

Skandinavisch

Farbe

Weiß

Schwarz

Grau

Schwarz / Weiß

Anthrazit

Grau

Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop

Vergleichstabelle anzeigen

Vergleichstabelle ausblenden

Das Wichtigste in Kürze

Ein Boxspringbett schenkt Dir hohen Schlafkomfort. Es ist besonders rückenfreundlich und hat eine ideale Luftzirkulation.Das Bett ist hochwertig in der Qualität und sehr langlebig. Ein Boxspringbett ist somit eine Anschaffung fürs Leben.Das Bett bietet Dir viel Freiraum für Individualität bei Auswahl der Materialien und auch bei der Gestaltung. Zudem ist es als Möbelstück ein optischer Blickfang.
boxspringbett-vergleich

1. Was ist ein Boxspringbett?

Ein Boxspringbett ist vereinfacht gesagt ein Bett, indem Metallfedern in einem kastenförmigen Rahmen eingeschlossen und bezogen werden. So entsteht die typische Federung, die Inhaber von Boxspringbetten so sehr lieben. Ein originales hochwertiges Boxspringbett besteht immer aus einem Boxrahmen aus Massivholz oder Metall, der auf Füßen aufgestellt ist. Die Füße des Bettrahmens spielen eine gewichtige Rolle bei der Luftzirkulation. Die Federkerne befinden sich im Rahmen der Box und auch in den zugehörigen Matratzen. Ein umlaufendes Klimaband am Rand zwischen Boxrahmen und Matratze sorgt für die optimale Belüftung der Matratze und dem oberen Teil des Boxrahmens. Als zusätzliche Auflage hat das Bett einen Topper aus Kaltschaum oder Visco. Der Topper ist ungefähr neun Millimeter dick und wird auf die Matratze gelegt. Der Rückenteil des Bettes besteht aus einem in der Regel ca. einen Meter hohen Kopfteil aus Metall oder Massivholz, das gepolstert wurde und mit Stoff bezogen ist. Obwohl das Bett sehr umfangreich ist, kann man ein Boxspringbett auch online kaufen.

Vorteile

  • Rückenfreundliche Eigenschaften
  • Bett schützt vor Überhitzung dank Wärmeisolierung
  • Bett ist pflegeleicht und lässt sich gut reinigen
  • Gute Luftzirkulation und Atmungsaktivität
  • Robuste Qualität
  • Hält hohen Belastungen stand

Nachteile

  • Aufgrund der Größe benötigt ein Boxspringbett viel Platz
  • Bei Umzug schwer zu transportieren
  • Bauweise lässt eine Schrägstellung des Lattenrostes nicht zu

2. Welche Boxspringbetten gibt es?

Das amerikanische Boxspringbett

Beim amerikanischen Boxspringbett ist die Untermatratze sehr dick und hoch. Größen von mindestens 30 Zentimetern Höhe sind beim amerikanischen Boxspring keine Seltenheit. Die Amerikaner lieben einfach das herrschaftliche Gefühl, das entsteht, wenn man sich sehr hoch bettet. Man kennt das amerikanische Boxspring nicht nur aus US-Serien und Filmen, sondern findet es auch sehr oft in Hotelzimmern und Suiten der gehobeneren Klasse. Wenn Du einmal Probe liegen möchtest, buche eine Nacht in einer Suite in einem Hotel der Kategorie Fünf Sterne. Die amerikanische Variante des Boxspring ist in den letzten Jahren in Europa deutlich auf dem Vormarsch. Immer mehr Verbraucher entscheiden sich zunehmend für diese Variante des Boxspring.
Einen Unterschied in puncto Schlafkomfort macht das amerikanische Boxspringbett allerdings nicht. Da es beim Boxspring auf die Matratze ankommt, kann man nicht sagen, dass das amerikanische Boxspring bequemer als das Skandinavische ist.

Das skandinavische Boxspringbett

Das auch als Schwedenbett oder Norwegerbett bekannte skandinavische Boxspringbett hat einen deutlich flacheren Topper. Der Topper bei dieser Variante lässt sich mit einem speziellen Bezug beziehen. So kann man den Bezug ähnlich wie bei einem Kissen immer wieder abziehen und waschen. Ein klarer Vorteil für Menschen, die unter einer Hausstaub- oder Milbenallergie leiden. Die teure Spezialreinigung kann somit vermieden werden. Auch beim skandinavischen Boxspring kann man nicht behaupten, dass er bequemer als das amerikanische Modell sei.
pillow

3. Komfortabel und luxuriös schlafen

Boxspring wird vor allem wegen seiner hohen Einstiegshöhe geschätzt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Betten kann man in ein Bett dieser Kategorie sehr bequem einsteigen und auch wieder herauskommen. Das ist besonders für ältere Menschen und Personen mit Rückenleiden interessant.
Dank der intensiven und flexiblen Federung ist das Boxspringbett gut für die Wirbelsäule. Je nach gewähltem Härtegrad der Matratze schmiegt sich das Bett passgenau um ihren Körper herum an. Es gibt immer genau dort so viel nach, wo am meisten Druck durch den Körper erzeugt wird. So bewahren sie im Boxspring eine gesunde Haltung und haben einen entspannten Schlaf.

4. Was für Matratzenarten sind nutzbar?

bestes-boxspringbett
Eines der wesentlichen Bestandteile eines Boxspringbettes ist die Art der Federung. Zum einen vom Boxrahmen selbst, zum anderen von der Matratze. Die unterschiedlichen Matratzen bestehen aus diversen Materialien. Im folgenden erfährst Du mehr über die Bestandteile und Unterschiede der einzelnen Matratzentypen.

Die Federnkernmatratze

Die Federkernmatratze ist der Klassiker unter den Matratzen. Sie ist der Liebling der Deutschen und in den meisten Schlafzimmern Deutschlands die übliche Schlafunterlage. Auch bei den Boxspringbetten darf sie deshalb natürlich nicht fehlen. Das Herzstück einer Federkernmatratze sind die Federkerne aus Metall, die wiederum aus Hunderten von einzelnen Federn bestehen. Die Federkernmatratze kann auf zwei Arten hergestellt werden. Als Taschenfederkernmatratze oder als Matratze mit Bonellfedern.
Bei der Taschenfederkernmatratze sind die einzelnen Federn in Stofftaschen eingenäht. Die einzelnen Stofftaschen sind wiederum miteinander vernäht und somit eng verbunden. Sie bilden die Matratzenfläche. Bonellfederkerne haben in der Mitte dickere federn, als an den Enden. Dadurch bieten sie eine besonders gute Punktelastizität und stützen den Körper ideal. Matratzen mit Federkernen sind eher schwer. Sie nehmen aber die Feuchtigkeit gut auf und leiten sie hervorragend ab. 

Die Kaltschaummatratze

Der Kern dieser Matratzen besteht aus einem aufgeschäumten Kunststoff. Dieser wird ohne Zugabe von Hitze hergestellt, weswegen man von einem "kalten Verfahren" spricht. Daher der Name "Kaltschaummatratze". Im Inneren dieser Matratze finden sich verschieden dichte Schaumstoffkomponenten. Wodurch auch diese Matratze den aufliegenden Körper optimal stützt. Dank der integrierten Belüftungskanäle ist auch bei der Kaltschaummatratze eine größtmögliche Luftzirkulation gegeben. Über einen sehr langen Zeitraum galten Kaltschaummatratzen als Ramschware. Dank neuer Verfahren sind die Kaltschaummatratzen in den letzten Jahren hochwertig in der Qualität geworden und stellen eine echte Alternative zur Federkernmatratze dar. Sämtliche Matratzen kann man übrigens auch online bestellen, genauso wie man auch das Boxspringbett online kaufen kann.
naptime-boxspringbett

Die Viscoschaummatratze

Viscoschaum ist ein Produkt der NASA. Es wurde ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt und ist ein Schaumstoff, der besonders gut auf Druck und Wärme reagiert. Er kommt deshalb auch in der Matratzenindustrie zum Einsatz. Viscoschaum passt sich sehr genau an den schlafenden Körper an. In der Matratze entsteht durch den Körper ein individueller Abdruck, der eine kurze Zeit nach dem Aufstehen noch in der Matratze bestehen bleibt, bevor das Material in seine Ausgangsform zurückkehrt. Dies nennt man den Memory Effekt. Viscoschaum wird deshalb auch als Formgedächtnis-Schaum benannt.
Der große Vorteil des Viscoschaum ist seine Druckempfindlichkeit. Darum ist er das ideale Material für alle Typen von Schläfern. Ob Bauch-, Rücken- oder Seitenschläfer. Die Viscoschaummatratze passt sich immer individuell dem aufliegenden Körper an. Die Wirbelsäule wird stets optimal gestützt. Rückenprobleme, Gelenkschmerzen, Durchblutungsstörungen gehören deshalb mit der Viscomatratze der Vergangenheit an.

Unser Tipp

Je höher die Viscoschaummatratze ist, umso größer ist die Druckentlastung. Darum hast Du gesundheitlich den maximalen Effekt, wenn Du eine möglichst hohe Viscomatratze wählst. 

Die Latexmatratze

Die Latexmatratze besteht aus dem Gummigemisch Latex. Latex ist als Naturlatex oder synthetischer Latex erhältlich. Auch Latex hat eine gute Punktelastizität. Es stützt den Körper an den Stellen, wo er die Unterlage belastet. Somit hilft auch diese Matratze, Rückenschmerzen zu vermeiden. Allerdings ist eine Latexmatratze sehr schwer und lässt sich darum nicht so einfach wenden. Für Allergiker ist eine Latexmatratze eine gute Alternative zur Viscoschaummatratze. Denn auch bei Latex haben die Hausstaubmilben keine Chance, sich einzunisten.