Wir wählen alle Produkte auf SELPAX unabhängig und neutral aus. Dabei verweisen wir teilweise auf Partnershops, von denen wir eine Provision erhalten können. Erfahre mehr

Stoffbinde Vergleich & Überblick 2020

Produkt
Produktbild
Produktname
Anzahl im Set

6

5

3

5

2

Größe

Teilweise sind mehrere Größen eines Modells erhältlich.

L /XL

Einheitsgröße

Regular

S

Midi

Länge insgesamt

27 cm / 28 cm

34,5 cm

24,5 cm

20 cm

22 cm

Breite

27 cm / 28 cm

17 cm

9 cm

18 cm

8 cm

Weitere Größen

S, M

keine

Panty, Night

M, L, XL

Mini, Maxi

Material

Baumwolle, Bambusfaser, PUL

Bio-Baumwolle

Baumwollflanell (kbA), PUL

Bambusfaser, Mikrofaser, PUL

Bio-Baumwolle, Hanf, PUL

Farben

Unterschiedliche Muster

weiß

Gemustert oder schwarz

Schwarz

Unterschiedliche Muster

Mit wasserdichter Membran?

Besonderheiten

Set mit 2 Größen

Jede Binde enthält zwei Einlagen zur Verwendung nach Bedarf

Oeko Tex 100-zertifiziert

Im Lieferumfang ist eine diskrete Feuchttasche mit zwei getrennten Fächern enthalten.

Längsnähte erhöhen die Saugfähigkeit und beugen Auslaufen vor.

Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop

Vergleichstabelle anzeigen

Vergleichstabelle ausblenden

Das Wichtigste in Kürze

Waschbare Binden und Slipeinlagen gibt es in unzählig vielen Formen und Varianten. Zum Falten, mit Druckknopf oder mit Einlagen für eine variable Saugkraft ist für jede menstruierende Person etwas dabei.Waschbare Slipeinlagen sind entweder aus Baumwolle in Bioqualität oder aus Bambusfaser. Zweites fühlt sich zwar eher nach Mikrofaser bzw. Fleece an, ist aber mit einer wasserdichten Schicht ausgestattet. Damit die waschbaren Binden lange gut aussehen, gibt es sie in passenden Farben: Verschiedene Rottöne, Schwarz oder Grau sind weit verbreitet. Auch bunte Muster sind bei vielen Anbietern erhältlich.
stoffbinde-vergleich
Stoffbinde, waschbare Slipeinlage oder Moon Pad: Die müllfreie Alternative zu Einwegbinden gibt es eigentlich schon seit Jahrzehnten. Gründe für ihr bisheriges Schattendasein gibt es genausoviele wie für den aktuellen Trend: 


Die drei Instanzen, die den größten Einfluss auf den Umgang mit der Menstruation bei einer jungen Frau haben, sind die eigene Mutter, die Freundinnen und: die Werbung. Man schaut sich an, wie andere Frauen im eigenen Umfeld die Tage geregelt bekommen und welche Produkte sie dafür nutzen. 


Mit einem geschickten Marketing und einem riesigen Werbebudget haben es die Hersteller von Einwegprodukten geschafft, über Jahrzehnte hinweg den Tampon bzw. die Wegwerfbinde als Nonplusultra der Damenhygiene zu etablieren. Blaue Flüssigkeit in der Werbung suggeriert uns, dass unsere Menstruationsflüssigkeit etwas Unhygienisches ist, vielleicht sogar etwas Ekeliges und dass sie ohne Umwege entsorgt gehört. 


Dabei sollten wir uns nichts vormachen: Jede menstruierende Person auf diesem Planeten weiß, wie Blut aussieht und die Natur hat es glücklicherweise so eingerichtet, dass wir uns nicht jeden Monat vor uns selber ekeln, sondern die Sache irgendwie regeln. 


Diese Erfahrung macht ein Großteil der Frauen, wenn sie das erste Mal Stoffbinden benutzen. Sie spüren: Es spendet Kraft und Ausgeglichenheit, wenn wir unsere Periode, die verschiedenen Zyklen und Lebensphasen annehmen und willkommen heißen. Es tut gut, wenn wir uns und unsere Menstruation bejahen - und Stoffbinden sind ein Weg, dies zu tun. 

1. Waschbare Slipeinlagen werden immer beliebter

Waschbare Slipeinlagen und Binden werden nicht nur für die Menstruation an sich benutzt, sondern decken ein vielseitiges Einsatzgebiet ab: ob für ein trockenes und sauberes Gefühl an jedem Tag, als doppelten Boden für die Menstruationstasse, nach einer Geburt oder bei Blasenschwäche. 


Einmal angeschafft, hat man die Stoffeinlagen immer vorrätig und ist somit gegen Überraschungen bestens gewappnet. Nach Gebrauch werden sie kalt ausgewaschen (da das Blut sonst gerinnen und Flecken hinterlassen würde) und anschließend bei mindestens 40°C gewaschen. Reine Baumwoll-Stoffbinden ohne PUL vertragen auch Kochwäsche mit bis zu 95°C problemlos. Auf Weichspüler oder andere Zusätze sollte verzichtet werden, um die Fasern nicht zu beschädigen oder die Saugkraft zu beeinträchtigen. 

baumwoll-binden
Stoffbinden mit Druckknopf können bei einem Wechsel unterwegs zu einem praktischen Paket gefaltet werden. Bei einigen Herstellern gibt es einen passenden Beutel mit zwei Fächern dazu. So können saubere und benutze Binden einfach getrennt werden, außerdem bietet der Beutel Schutz vor Auslaufen und Geruchsbildung. 
Die Handhabung von Stoffbinden ist also wirklich einfach und unterscheidet sich kaum vom Wegwerfprodukt. Wie beurteilen Testinstitute wie Stiftung Warentest und Ökotest die wiederverwendbaren Binden? Und wie ist die Bewertung von Käufer:innen? 

2. Stoffbinden im Test: So läuft´s

stoffbinde-slipeinlage
Obwohl das Stoffbinden Angebot immer größer wird, haben sich die renommierten Testinstitute noch nicht damit beschäftigt. Weder Stiftung Warentest, noch Ökotest können Treffer zum Thema vorweisen. 
Ökotest hat jedoch im März 2020 einen umfangreichen Binden Test veranstaltet. Es traten 50 verschiedene Binden und Slipeinlagen an. Dabei wurde neben einem Praxistest auch eine Schadstoffanalyse im Labor gemacht. In 14 Binden und vier Slipeinlagen sind halogenorganische Verbindungen gefunden worden, welche sich in der Umwelt anreichern und als allergieauslösend und u.U. krebserregend gelten. Abgesehen davon bestehen die sogenannten Ultrabinden aus quellfähigen Kunststoffpolymeren. In der Umwelt zerfallen diese Polymere zu Mikroplastik und schaden Pflanzen, Tieren und so auch uns Menschen.  

Wie bewerten Verbraucher:innen die verschiedenen Stoffbinden?

Schaut man sich nur das Stoffbinden Angebot auf Amazon an, kann leicht ein falsches Bild entstehen. Das Slipeinlagen Angebot wird von Billigherstellern aus Asien dominiert, die mit bunten Mustern, Multipacks und günstigen Preisen locken.  


Dabei handelt es sich in der Regel um Binden aus Bambusfasern. Das als ökologisch beworbene Material fühlt sich an wie ein Fleecestoff, also eher künstlich. Zudem sind diese Bambusbinden außen mit einer Schicht PUL (Polyurethanlaminat) versehen, was zwar vor Auslaufen schützt, aber leider auch zu Schwitzen und Verrutschen führen kann.  


Die Rezensionen dieser Stoffbinden sind also eher durchwachsen: Verbraucher:innen sind enttäuscht, weil ihre Erwartungen an die waschbaren Slipeinlagen nicht erfüllt werden bzw. ein irreführendes Bild vermittelt wird.  

Unsere Empfehlung:

Am besten direkt in Baumwoll-Stoffbinden investieren! Das Tragegefühl und die Handhabung sind deutlich angenehmer und natürlicher als bei Bambuskohle Slipeinlagen oder ähnlichem. 


Das zeigen auch die vielen, positiven Rezensionen, die man beispielsweise auf kulmine.de lesen kann. Kulmine Stoffbinden werden aus reiner Biobaumwolle hergestellt und sind in vielen Formen und Größen bestellbar. 

binden-empfehlung

Waschbar vs. Wegwerfen: Alle Vor- und Nachteile im Check

Vorteile

  • Langfristig günstiger als Wegwerfbinden
  • Verursachen keinen Müll
  • Natürlicher Umgang mit der eigenen Menstruation
  • Einmal gekauft, immer vorrätig
  • Handhabung ist ähnlich zu Einwegbinden, auch unterwegs
  • Stoffbinden aus Biobaumwolle sind frei von Schadstoffen und Mikroplastik

Nachteile

  • Können leichter verrutschen als Einwegbinden
  • Druckknopf kann stören, z.B. beim Radfahren
  • Können unter enger Kleidung sichtbar sein
  • Binden mit Auslaufschutz können zu Schwitzen und Hitzestau führen

3. So findest Du die richtige Stoffbinde

beste-stoffbinde
Der Weg in ein nachhaltiges Leben besteht aus vielen Momenten, die neu und ungewohnt sind. So ist auch der Prozess, die richtige Stoffbinde zu finden, zu kaufen und zu tragen, von neuen Eindrücken geprägt. 


Mit den folgenden Tipps findest Du auf Anhieb die beste waschbare Binde oder Slipeinlage. So ersparst Du Dir teure Fehlkäufe und Frustration bei der Benutzung: 

Das Material

Die Materialien, die am häufigsten verwendet werden, sind Bambusfaser bzw. Bambuskohle, Bio-Baumwolle und eine Schicht aus wasserdichtem PUL-Stoff. Letzteres bietet zwar bei einer starken Blutung einen zuverlässigen Schutz, kann jedoch auch zu einem unangenehmen Tragegefühl führen. Daher solltest Du Dir gut überlegen, ob Du eine wasserdichte Schicht wirklich brauchst. 


Wenn Du die waschbaren Slipeinlagen als zusätzlichen Schutz mit einer Menstruationstasse trägst oder als tägliche Einlage bei Ausfluss und Schmierblutungen, ist eine wasserdichte Schicht nicht unbedingt notwendig.  


Ein sicherer Schutz vor Auslaufen macht Sinn, wenn Du ausschließlich Binden während der Tage benutzt, gerade entbunden oder eine Blasenschwäche hast.  

stoffbinde-material

Tipp:

In der Vergleichstabelle siehst Du genau, aus welchen Materialien die jeweiligen Stoffbinden bestehen. Du kannst zwischen fast allen Materialvarianten mit und ohne Auslaufschutz wählen (außer bei Bambusbinden, welche die PUL Schicht immer dabei haben). 
stoffbinden-auswahl

Größe und Form

Auch hier hast Du die Qual der Wahl, denn das Stoffbinden Angebot umfasst Modelle zum Einlegen, mit Druckknopf, zum Falten oder zum Umschlagen. Die größte Auswahl an verschiedenen Formen bietet wieder kulmine.de . Auf Amazon sind hauptsächlich Stoffbinden mit Flügel und Druckknopf zu finden, da diese Form selbsterklärend ist und die meisten Frauen die Flügel von den Einwegbinden kennen. 


Meist gibt es ein Modell in verschiedenen Größen. Die optimale Größe kannst Du ermitteln, indem Du die Maße mit Deinen bisherigen Binden vergleichst. Auch Deine bevorzugte Unterwäsche spielt eine Rolle: In gut sitzenden Baumwollslips haben die Stoffbinden den besten Halt. Ein breiter Steg bietet zudem mehr Fläche als ein zierliches Modell. 


Ob Deine waschbare Binde gut sitzt, hängt vom Material der Binde, vom Material der Hose und vom Schnitt der beiden Teile ab.  

Anzahl benötigter Stoffbinden

Die meisten Hersteller bieten ihre waschbaren Binden im Set an. Zwischen zwei und sechs Stück sind in einer Packung enthalten, wie unser Stoffbinden Vergleich zeigt. 


Der Vorteil von Zweier-Sets oder Einzelprodukten: Du kannst das Modell erst einmal testen, bevor Du mehrere davon kaufst und viel Geld ausgibst. Zur Überbrückung kannst Du beispielsweise Deine bisherigen Einwegbinden aufbrauchen. 


Der Vorteil von großen Sets mit mehreren Größen: Wenn es ein Modell ist, mit dem Du gut zurecht kommst, bist Du mit einem großen Set gut versorgt. Du kannst die Stoffbinden dauerhaft nutzen, ohne auf Einwegbinden zurückgreifen zu müssen. 

Die Realität ist meist ein Mix aus beiden Varianten: Man beginnt mit einer oder zwei Binden oder Slipeinlagen und tastet sich an die Thematik heran. Bei Gefallen wird die Sammlung dann stückweise ergänzt, bis irgendwann der vollständige Umstieg gelingt. 

4. Die meistgestellten Fragen rund um die waschbare Binde

stoffbinde-test

Wie werden die Stoffbinden gewaschen?

Je nach Material und Herstellerempfehlung werden Stoffbinden und Slipeinlagen bei 40 - 95°C gewaschen. Da Vollwaschmittel ab 40°C eine desinfizierende Wirkung hat, muss es nicht jedes Mal die Kochwäsche sein - ab und zu darf es aber eine hohe Temperatur von 60°C oder mehr sein. 


Wichtig: Spüle die waschbaren Slipeinlagen vor der Wäsche mit kaltem Wasser im Waschbecken aus. So entfernst Du Blut am besten - bei Hitze gerinnt es und es bleiben dauerhafte Flecken. Auch Einweichen mit etwas Waschsoda oder Kernseife funktioniert gut. 

Wie kann ich meine Stoffbinden aufbewahren?

Während Deine sauberen, gewaschenen Stoff Slipeinlagen auf den nächsten Einsatz warten, sind sie in einem Stoffbeutel im Schrank gut aufgehoben. 


Benutzte Einlagen solltest Du zunächst im Waschbecken kalt ausspülen und dann (trocken) in einem Stoffbeutel sammeln, bis Du die nächste Waschmaschine anschmeißt. Unterwegs bieten sich wasserdichte Täschchen mit zwei Fächern an. Diese sind bei einigen Sets bereits dabei, lassen sich aber auch selbst nähen oder einzeln kaufen. 

Sind Stoffbinden hygienisch?

Wenn man noch nie eine waschbare Damenbinde ausprobiert hat, könnte man meinen, sie wären unhygienischer als Wegwerfbinden. 


Doch das Gegenteil ist der Fall: Dank der Reinigung bei hohen Temperaturen sowie der kalten Vorwäsche werden die Binden rückstandslos sauber und hygienisch rein


Und auch bei 40°C muss man sich keine Sorgen machen, denn normales Vollwaschmittel wirkt durch das enthaltene Bleichmittel desinfizierend.  

5. Stoffbinde selber nähen: Lohnt sich das?

Besonders nachhaltig und günstig sind Stoffbinden, die Du aus alten Shirts, Handtüchern oder Bettwäsche selbst nähst. 


Anlässlich des Mentrual Health Days 2016 hat Kulmine die Schnittanleitung für das Modell „Hela“ öffentlich zugänglich gemacht. Die genaue Anleitung sowie die Vorlagen zum Download findest Du hier: Stoffbinde Hela selber nähen   


Der Vorteil bei selbstgenähten Stoffbinden: Du kannst selbst über Größe, Form und Saugkraft entscheiden. Mit etwas Geschick an der Nähmaschine hast Du somit mehr Möglichkeiten als beim Stoffbinde kaufen

6. Meine persönliche Stoffbindenempfehlung

Ich besitze eine Stoffbinde und eine Slipeinlage von Kulmine, daher kann ich nur zu diesen beiden eine Aussage machen. Ich nutze sie gerne als BackUp mit der Menstruationstasse oder bei leichtem Ausfluss. 


Kulmine verzichtet bewusst auf den Einsatz von PUL oder anderen Kunststoffen. Die notwendige Saugkraft wird durch hochwertige Baumwollstoffe erreicht. Den hohen Qualitätsanspruch merkt man den Produkten an: Sie sind weich, langlebig und sehr sorgfältig verarbeitet


Aufgrund meinen eigenen, positiven Erfahrungen mit Baumwoll-Binden kann ich mir nicht vorstellen, eine Bambus Slipeinlage oder -Binde zu verwenden. Allerdings ist mir ein luftiges, atmungsaktives Gefühl recht wichtig und andere Frauen haben mit den Bambus Einlagen unter Umständen keinerlei Probleme.


Grundsätzlich würde ich jede Frau dazu ermutigen, einmal waschbare Einlagen auszuprobieren. Es fühlt sich in vielen Hinsichten natürlicher an: das weiche und anschmiegsame Tragegefühl, aber auch das Wiederverwenden statt Wegwerfen. Und selbst wenn der komplette Umstieg nicht infrage kommt: Das Wissen, immer eine frische Binde zuhause zu haben, wirkt doch ungemein beruhigend.